Karriere

Aktuelle Stellenangebote bei der FWO

Verantwortung für Ihr Trinkwasser!

Die Fernwasserversorgung Oberfranken ist ein bedeutender, regional ausgerichteter Zweckverband mit einer Trinkwasserabgabemenge von 14 Mio. m³ p.a. Als größtes Wasserversorgungsunternehmen Oberfrankens beliefern wir mit 80 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zahlreiche Kommunen mit Trinkwasser und versorgen so rund 400.000 Menschen.

Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w)

Wir suchen zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w) in Vollzeit

Aufgaben:

Folgende spannende Aufgaben im Bereich der Trinkwasseraufbereitung an unserem Standort Rieblich (30% dieser Vollzeitstelle) erwarten Sie.

Sie sind verantwortlicher Mitarbeiter in der Leitwarte, damit überwachen Sie die technischen und technologischen Abläufe, die im Wasserwerk und im Netz zur Wasserförderung, Wasseraufbereitung, Wasserspeicherung und Wasserverteilung nötig sind. Diese Tätigkeit erfordert PC-Affinität, da die komplette Steuerung und Überwachung über elektronische Systeme und moderne Kommunikationsmittel abgebildet wird. Sie führen im Rahmen dieser Tätigkeit die Qualitätskontrolle mittels Probenahme, Analyse und Messwertkontrolle durch. Sie sind erster Anlaufpunkt für telefonische Anfragen und Meldungen, die Sie entsprechend verarbeiten und weitergeben – hierfür benötigen Sie eine sehr gute Kommunikationsfähigkeit.

Die weiteren 70% der Aufgaben, welche Sie als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik im Netzbereich erledigen, sind natürlich nicht weniger wichtig. Sie bearbeiten die mit den Kunden vertraglich festgelegten Tätigkeiten hinsichtlich unserer Dienstleistungsaufgaben. Hierzu zählt das Ablesen, Montieren und Wechseln von Wasserzählern, die Lokalisierung und Ortung von Rohrschäden im Ortsnetzbereich und die Behebung von Schäden an Rohrleitungen in Zusammenarbeit mit den beauftragten Bauunternehmen.

Die Inspektion aller Armaturen in unseren Schächten und in den Rohrkellern der Hochbehälter und Pumpwerke fällt ebenfalls in Ihren Aufgabenbereich. Ebenso die Inspektion und Reinigung der Wasserkammern inklusive der Be- und Entlüftungsanlagen. Sie sind weiterhin für die Wartung und Instandsetzung aller Rohrleitungen, Pumpen und Armaturen im Leitungsnetz zuständig. Sie überprüfen im Rahmen Ihrer Tätigkeit den Zustand von Bauwerken, Schächten, befestigten Oberflächen,  Zaunanlagen und Zufahrtswegen, sowie aller Rohrleitungstrassen. Weiterhin nehmen Sie am Rufbereitschaftsdienst teil.

Auch im Netzbereich ist der Umgang mit Tablet, Laptop und Smartphone unumgänglich, da alle Dokumentationen über diese Kommunikationsmittel abgearbeitet werden. Ebenso werden Sie mit Kunden und auch Endverbrauchern Vorgehensweisen besprechen müssen, deshalb ist auch hier eine hohe Kommunikationsfähigkeit wichtig.

Wir bieten Ihnen:

  • Ein interessantes Aufgabenspektrum
  • Gründliche Einarbeitung
  • Festanstellung
  • Leistungsgerechte Vergütung nach dem TV-V
  • Soziale Zusatzleistungen
  • Möglichkeiten zur fachlichen Weiterbildung und zur persönlichen Entwicklung.

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossene Ausbildung als Fachkraft für Wasserversorgungstechnik oder ähnliche Ausbildung mit Weiterbildung im Wasserfach
  • Mehrjährige Berufserfahrung
  • Fahrerlaubnis – mindestens Klasse B
  • Bereitschaft zur Schichtarbeit (30% der Tätigkeit)
  • Teilnahme am Rufbereitschaftsdienst
  • PC-Kenntnisse
  • Selbstständiges Arbeiten
  • Gute Kommunikationsfähigkeit.

Haben wir Ihr Interesse geweckt?

Ja? – Dann nutzen Sie schnell die Chance und bewerben Sie sich bis zum 1. Juni 2018

Bewerbung per Post:
Fernwasserversorgung Oberfranken
Sachgebiet Personal
Ruppen 30
96317 Kronach

Bewerbung per E-Mail:
personal@fwokronach.de

Ihre persönliche Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Personalleiterin Birgit Wich, Tel.: 09261 507124

 

Ausbildungsplatz zur Fachkraft für Wasserversorgungstechnik (m/w) ab 1. September 2019

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im nachfolgenden Text auf die Differenzierung des Geschlechtes verzichtet und jeweils mit Fachkraft für Wasserversorgungstechnik umschrieben.

Anzahl der Ausbildungsplätze: 1

Ausbildungsbeginn: 1. September 2019

Ausbildungsdauer: 3 Jahre

 Ausbildungsform: Duale Ausbildung im Ausbildungsbetrieb und in der Berufsschule

Ort der Berufsschule: Lauingen

Zugangsvoraussetzungen: Qualifizierender Hauptschulabschluss

Wichtige Schulfächer/Kenntnisse: Biologie, Chemie, Physik, Mathematik und Werken/Technik

Allgemeine Aufgaben:

Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik arbeiten in der öffentlichen Trinkwasserversorgung, einem bedeutenden Zweig der Umwelttechnik. Die Fachkräfte sorgen dafür, dass wir täglich sauberes Trinkwasser in ausreichender Menge haben. Trinkwasser ist unser wichtigstes Lebensmittel, das besonders geschützt werden muss. Bei unserer FWO wird Rohwasser aus der Ködeltalsperre  gewonnen und zu Trinkwasser aufbereitet. Dieses für uns Menschen so wichtige Gut wird anschließend  ins Leitungsnetz eingespeist. In Filteranlagen reinigen Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik das Wasser von unerwünschten Begleitstoffen, mit Ozon oder Chlor entkeimen sie es. Sie arbeiten aktiv in allen Bereichen der Wasserverteilung mit, z. B. bei der Überprüfung, Reparatur oder Neubau von Leitungen, Pumpwerken oder Hochbehältern.  Weiterhin sind die Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik in den Ortsnetzen im Rahmen von Dienstleistungsverträgen tätig.

In der Ausbildung lernen Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik wie betriebswirtschaftliche Prozesse ablaufen, Informationen weitergegeben werden, Dokumentationen erstellt werden und welche Maßnahmen zur Qualitätssicherung wichtig sind. Umweltschutztechnik, ökologische Kreisläufe und Hygiene sind ebenfalls ein wichtiger Bestandteil der betrieblichen Ausbildung. Weiterhin sind sie mit Messen, Steuern und Regeln von elektrischen Anlagen und Maschinen betraut. Fachkräfte für Wasserversorgungstechnik lernen, wie Rohrleitungssysteme betrieben werden, Hausanschlüsse erstellt, Maschinen und elektrische Anlagen bedient und Instand gehalten werden.

Anforderungen:

Rechenfähigkeiten (z.B. Berechnen von Stromstärken und Durchflussmengen) und technisches Verständnis (z.B. Durchführen von Wartungs- und Installationsarbeiten an elektrischen Einrichtungen wie Pumpen und Filteranlagen)

Interessen:

Praktische Tätigkeiten (montieren und demontieren von Armaturen, austauschen von Sicherungen, Beleuchtungsmittel und Signallampen an elektrischen Anlagen in der Wasserversorgung) und prüfende Tätigkeiten ( z. B. exaktes Überprüfen der Wasserbeschaffenheit durch Entnahme von Roh- und Trinkwasserproben; exaktes Messen der Wassertemperatur und Dokumentieren der Untersuchungsergebnisse)

Prüfung:

In der Berufsschule lernen sie Rohrleitungssysteme zu bearbeiten, Hausanschlüsse zu erstellen, Versorgungseinrichtungen und elektrische Anlagen zu bedienen und instand halten. Zur Ermittlung des Ausbildungsstandes ist eine Zwischenprüfung durchzuführen. Sie findet vor dem Ende des zweiten Ausbildungsjahres statt.

Der Auszubildende soll im praktischen Teil der Prüfung in insgesamt höchstens sieben Stunden eine praktische Aufgabe, die aus mehreren Teilaufgaben bestehen kann, durchführen. Dabei soll der Prüfling zeigen, dass er die Arbeitsabläufe wirtschaftlich planen, Arbeitsmittel festlegen, Arbeitsergebnisse dokumentieren sowie Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit, zum Umweltschutz und zur Qualitätssicherung ergreifen kann.

Für die praktische Aufgabe kommt insbesondere in Betracht: Bearbeiten von Werkstoffen, Montieren, Demontieren und Warten von Bauteilen oder Arbeitsgeräten, Proben nehmen, Messen physikalischer Größen und Durchführen von Untersuchungen und Einsetzen technischer Kommunikationsmittel.

Im schriftlichen Teil der Prüfung werden in höchstens 180 Minuten praxisbezogene Aufgaben gelöst. Dabei sollen auch Maßnahmen zur Sicherheit und zum Gesundheitsschutz bei der Arbeit, zum Umweltschutz sowie zur Qualitätssicherung dargestellt werden.

Haben wir deinen Durst nach Ausbildung geweckt?

Ja? – Dann nutze die Chance und bewerbe dich bis zum 30. September 2018 bei uns.

Bewerbung per Post:

Fernwasserversorgung Oberfranken
Sachgebiet Personal
Ruppen 30
96317 Kronach

Bewerbung per E-Mail:
personal@fwokronach.de

Deine persönliche Ansprechpartnerin für Rückfragen:
Personalleiterin Birgit Wich, Tel.: 09261 507124


Unsere Mitarbeiter - unser Erfolg

Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wurde im nachfolgenden Text auf die Differenzierung Mitarbeiter/Mitarbeiterin verzichtet und jeweils mit Mitarbeiter umschrieben.

Unsere Verantwortlichen sind überzeugt, dass nur Mitarbeiter, die mit Ihrem Arbeitsplatz und Arbeitsumfeld zufrieden sind, die Leistungen erbringen, die für unseren gemeinsamen Erfolg nötig sind. Deshalb bietet die FWO neben einem attraktiven Arbeitsplatz umfangreiche Sozialleistungen, Möglichkeiten der beruflichen und persönlichen Weiterentwicklung, respektvollen Umgang miteinander und eine offene Kommunikation.

Das Arbeitsleben wird immer komplexer und dynamischer. Deshalb unterstützen wir unsere Mitarbeiter seit langer Zeit mit der Anwendung von Gleitzeit und somit bei der Umsetzung des Themas „Work-Life-Balance“ im weitesten Sinne.

Wir wissen um das Können und Know-how unserer Mitarbeiter. In jeder Lebensphase stellen sich andere Anforderungen an die Arbeitszeit. Deshalb suchen wir gemeinsam mit den Mitarbeitern und dem Personalrat die Möglichkeiten aus, die im Einzelfall wirklich  umsetzbar sind.

Durch den Beitritt zum Gesundheitsnetz i-gb (Initiative gesunder Betrieb), bieten wir vielfältige Möglichkeiten, durch die die Mitarbeiter ihr Gesundheitspotenzial stärken und gesundheitliche Belastungen abbauen können. Beispiele dafür sind: kostenloser Eintritt in Schwimmbäder, verringerter Beitrag für Fitnesseinrichtungen und Physiotherapien.

igb

Als Partner im Projekt „Lebensqualität für Generationen“ können unsere Mitarbeiter Angebote wie Vermittlung von Kinderbetreuungs- und Pflegebetreuungsangeboten, Teilnahme der Kinder an Ferienprogrammen und an Informationsveranstaltungen nutzen.

lfg

Weiterhin sind wir auch Bündnispartner im „Bündnis familienfreudiger Landkreis Kronach“.

bflk

Vor dem Hintergrund der dynamischen Entwicklung der Wissensgesellschaft und des demografischen Wandels heißt Personalentwicklung bei uns vor allem, alle Mitarbeiter bei der Steigerung ihrer sozialen, methodischen, persönlichen und fachlichen Kompetenzen zu unterstützen und zu fördern.

Das Herz unserer Mitarbeiterentwicklung sind unsere regelmäßigen Mitarbeitergespräche; bei denen Ziele vereinbart und die weiteren Entwicklungsschritte zwischen der Führungskraft und den Mitarbeitern besprochen werden. Fort- und Weiterbildung haben einen sehr großen Stellenwert, denn unsere Mitarbeiter benötigen das neueste Wissen, um den Anforderungen der hohen Maßgaben in der Wasserversorgung gerecht zu werden.

Fernwasserversorgung Oberfranken Mitarbeiter